Bauhaus und die Fotografie.
Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst
29 09 19
05 01 20

Nach der Eröffnung im NRW-Forum Düsseldorf und einer Station im Museum für Fotografie in Berlin zeigt die Kunsthalle Darmstadt «Bauhaus und die Fotografie. Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst». Anlässlich des Jubiläumsprogramms «100 jahre bauhaus» untersucht das Kuratorenteam um Prof. Christoph Scholz vom Fachbereich Gestaltung der Hochschule Darmstadt und Prof. Christoph Schaden (Technische Hochschule Nürnberg GSO), wie die experimentelle Bildsprache der Bauhäusler bis heute die Weiterentwicklung künstlerischer, insbesondere fotografischer Strategien beeinflusst. Weiterer Schwerpunkt und historischer Bezugspunkt der Ausstellung ist die Werkbundausstellung «Film und Foto», die 1929/30 unter anderem in Stuttgart, Berlin und Zürich zu sehen war. Der bekannte Bauhaus-Künstler László Moholy-Nagy kuratierte damals jeweils einen Raum zur Geschichte und zur Zukunft der Fotografie. Die historische Werkschau wird in der Ausstellung unter Leitung von Prof. Kai-Uwe Hemken (Kunsthochschule Kassel) zum Teil als materielle Rekonstruktion, zum Teil als virtueller Rundgang erfahrbar.

Eröffnung: 28.09.2019

Gefördert im Fonds Bauhaus heute der