So / 23.07.17 / 17 Uhr
Xiang Yang
The Shore Where We Can Reach

Am Sonntag, dem 23.07 feiern wir die Aufstellung einer großen Schiff-Skulptur von Xiang Yang auf dem Vorplatz der Kunsthalle. Neu dabei sind auch Skulpturen von Nazgol Ansarinia, von der 2016 Collagen in «Schnitt Schnitt» zu sehen gewesen waren.

Die begehbare Installation «The Shore Where We Can Reach» changiert
zwischen Haus und Boot. Xiang Yang kombinierte darin zwei traditionelle
chinesische Fischerbarken, die ähnlich einem Katamaran verbunden durch
Holzbögen in der architektonischen Struktur eines hölzernen Zen-Hauses
aufgehen.
«The Shore Where We Can Reach» steht narrativ im Kontext eines einschneidenden biografischen Erlebnisses des Künstlers. In eine Zwangslage
geraten musste die Familie Xiang Yangs ihre Heimat verlassen. Verschwommene
Bilder und Emotionen dieser gefährlichen Flucht, die er als
Kind mit seiner Mutter auf einem kleinen Fischerboot unternahm und die
sie an eine fremdes, aber Rettung versprechendes Ufer führte, begleiteten
ihn bei der Arbeit an der Installation.

Xiang Yang, The Shore Where We Can Reach, 2016, Fischerboote, Holz, ca. 480 x 1000 x 700 cm
© Xiang Yang


Xiang Yang, The Shore Where We Can Reach, 2016, Fischerboote, Holz, ca. 480 x 1000 x 700 cm
© Xiang Yang