Sa / 22.06.19 / 19 Uhr
Ausstellungseröffnung
«Horst Haack. Chronographie Terrestre (Work in Progress)»

Seit 1981 arbeitet der abwechselnd in Paris und Darmstadt lebende Zeichner und Collage-Künstler Horst Haack an seiner «Chronographie Terrestre (Work in Progress)». Sein begehbares Tagebuch lässt sich als fortlaufender Kommentar auf das Zeitgeschehen lesen, zeigt aber auch Innenwelten, Visionen, literarische Zitate und absurden Humor. Zum Jubiläum der Darmstädter Sezession kann das inzwischen auf über 200 Tafeln mit 6000 Blättern angewachsene «Labyrinth der Bilder» in der Kunsthalle Darmstadt bestaunt werden.

Die Ausstellung ist Teil des Festivals «Den Bogen spannen – 100 Jahre Darmstädter Sezession».

Die Ausstellung wird
unterstützt von

Horst Haack, Ausstellungsansicht «Chronographie Terrestre (Work in Progress)», Detail, 1981-heute
© Horst Haack, Foto: Kunsthalle Darmstadt/Gregor Schuster, 2019