Mi / 17.08.22 / 19.30 Uhr
Künstlergespräch
«Rolf Poellet. Studio West»

Die Kunsthalle Darmstadt lädt zum Künstlergespräch zwischen Rolf Poellet und dem Direktor der Kunsthalle Darmstadt Dr. León Krempel. Seit dem 02. Juli ist Poellets raumgreifendes Werk ‹Umkehrung der Helligkeit› im Studio West zu sehen.

Der Frankfurter Künstler Rolf Poellet ist bekannt für seine aus einer Vielzahl an gleichförmigen Blättern bestehenden Arbeiten, die niemals gedruckt, sondern stets händisch bemalt wurden. Eigens für das Studio West entstand das Werk ‹Umkehrung der Helligkeit›, das fast die gesamte Wandfläche des Ausstellungsraumes einnimmt. Poellets Arbeit – bestehend aus 264 formatgleichen Passepartoutkartonplatten – zeigt die Abbildung eines Rasterbildes auf sich selbst. Seine konzeptuelle Malerei geht weit über formale Komposition hinaus. Aus einer unendlichen Vielfalt von Grauwerten – jede Farbe wird aus den Grundfarben gemischt – lässt der Künstler komplexe visuelle Muster entstehen.

Rolf Poellet (*1969, Pappenheim) studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München, an der er von 2004—2005 auch einen Lehrauftrag für Malerei und Zeichnung innehatte. 2001 führte ihn das DAAD Arbeitsstipendium nach Wien. Von 2012—2016 lehrte er Malerei an der Goethe Universität Frankfurt.

Installationsansicht ‹Rolf Poellet. Studio West›, 2022
© Rolf Poellet / Kunsthalle Darmstadt, 2022