Daniel Meadows
Suburbia
Studio Ost-Ausstellung
09 04 22
28 08 22

Daniel Meadows bezeichnet sich heute als «photographer, documentarian and digital storyteller». Sein schon legendärer Ruf gründet auf seinem ‹Free Photographic Omnibus›, Meadows' Reise durch England in den Jahren 1973-74, bei der er 10.000 Meilen in einem umgebauten Doppeldeckerbus zurücklegte und 958 Menschen in ‹freien Studios› auf den Straßen von 22 verschiedenen britischen Städten fotografierte. Einige Beispielen aus dieser Serie vertraten Daniel Meadows 2021 in Facing Britain. In Zusammenarbeit mit dem IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie Düsseldorf präsentiert die Kunsthalle Darmstadt in ihrer Verkaufsgalerie ‹Studio Ost› eine kaum weniger beeindruckende Serie, mit der Daniel Meadows eine soziologische Milieustudie gelang. ‹Suburbia› wurde zuerst 1987 in der Londoner Photographers' Gallery als Einzelausstellung gezeigt. Die Serie entstand weit überwiegend in Bromley, dem wohlhabenden Londoner Stadtbezirk, in dem die damalige Premierministerin Margaret Thatcher in den 1960er Jahren ihre eigene Familie großgezogen hatte.

Zur Doppeleröffnung von ‹Robert Darch. Durlescombe› und ‹Daniel Meadows. Suburbia› am 8. April um 19.30 Uhr findet ein Künstlergespräch mit dem Kurator Ralph Goertz statt.

Preise für einzelne Abzüge auf Anfrage. Wir bieten auch alle erhaltenen Vintage-Prints an.